china-traffic

Abenteuerreisen China – Erleben das Reich der Mitte

Eein Land der Welt ist größer und kaum ein Land ist immer noch so geheimnisvoll wie China. Wer das riesige Reich der Mitte bereisen will, der kann das im Rahmen einer Pauschalreise tun, aber dann bekommt man nur die Sehenswürdigkeiten zu sehen, die der Reiseführer vorschreibt. Wer China hinter den Kulissen kennenlernen möchte, der sollte sich für eine Individualreise entscheiden, denn nur so erschließt sich die ganze Schönheit des Landes.

china-traffic
by Steven Lewis

China mit dem Motorrad bereisen

Eine Motorrad Reise China zu planen, erfordert viel Geduld, denn die Chinesen verbieten die Einreise mit dem eigenen Motorrad. Wer in China auf zwei Rädern unterwegs sein will, der muss einen chinesischen Führerschein, ein chinesisches Kennzeichen und was noch viel wichtiger ist, einen einheimischen Führer haben. Am besten ist es, zuerst in die Innere Mongolei zu reisen und von dort aus zu versuchen, über die Äußere Mongolei (die zu China gehört) nach China zu reisen. Die Grenzkontrollen sind dort nicht so streng und gegen Geld öffnen sich die Schranken. Faszinierend ist eine Reise von der Mongolei aus auf der legendären Seidenstraße, und je nachdem, wie viel Zeit man mitbringt, kann man auf einem relativ gut ausgebauten Straßennetz bis an die pakistanische Grenze fahren. Die Expeditionsreise führt an der Chinesischen Mauer entlang, sie geht durch die Wüste Taklamakan und durch die Städte in der Region Hunyuan. Wer sich die Hauptstadt Peking und Umgebung ansehen will, der ist gut beraten, statt des Motorrads vor Ort einen Geländewagen zu mieten, denn das ist weniger problematisch und es ist einfacher, mit einem Auto durch die Metropole zu fahren. Die Verbotene Stadt und der Sommerpalast sollten dann auf jeden Fall zu den Dingen gehören, die man besichtigen sollte.

Durch Tibet reisen

Tibet ist eines der faszinierendsten Länder der Welt, aber nach der Annektion durch China ist auch Tibet nicht mehr der beste Platz für Individualreisen. Alle, die eine Abenteuerreise Tibet planen, sollten das mit einem im Land gemieteten Wagen tun. Auch Trekkingtouren zu den höchsten Bergen der Welt sind eine tolle Sache. Zusammen mit einem einheimischen Führer und einem chinesischen Aufpasser geht es in den Himalaja, und wer ausreichend akklimatisiert ist, der kann auch eine Wanderung zum Basislager des Mount Everest auf knapp 4.000 m Höhe machen. Wunderschön ist die tibetische Hauptstadt Katmandu mit dem sagenhaften Potala Palast, dem Wohn- und Regierungssitz des Dalai Lama, bevor er Tibet verlassen musste. Das ursprüngliche China kann man am besten in der Provinz Yunnan kennenlernen. Familienfreundliche Reisen Yunnan werden heute in viele Varianten angeboten, und wer sich für eine Rundreise durch die südliche Provinz entscheidet, der kann unter anderem wilde lebende Elefanten aus der Nähe erleben, und da Yunnan an Tibet grenzt, kann ein Aufenthalt in Yunnan mit einem Besuch in Tibet verbunden werden.

Auch wenn sich die Volksrepublik China langsam dem Westen öffnet, Reisen durch das größte Land der Erde sind immer Abenteuerreisen. Aber die Mühe lohnt sich, denn China ist wie Tibet auch ein faszinierendes Land voller Schönheit und Abwechslung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.