Esta-Visum

Esta oder Visum – Was ist effektiver für die Reise?

Studieren an einem College in Boston, shoppen in New York oder ein Badeurlaub in Miami – es gibt viele Gründe, um in die USA zu reisen. Wer in die Vereinigten Staaten reisen will, der braucht ein Visum oder eben Esta, die moderne Möglichkeit für alle, die das Land der unbegrenzten Möglichkeiten besuchen wollen.

Welche Vorteile bietet ein Visum?

Wer ein Visum hat, der hat eine begrenzte Aufenthaltserlaubnis von bis zu zwei Jahren, zum Beispiel um zu studieren oder zu arbeiten, aber auch wer in die USA auswandern will, der braucht ein Visum. Beantragt wird das Visum bei der Botschaft und es dauert in der Regel 15 bis 30 Tage, bis das Visum bewilligt wird. Das Visum kann natürlich auch verlängert und später zu einem Einwanderungsvisum werden.

Ist Esta die bessere Lösung?

Im Zeitalter des Internets gibt es eine Alternative zum Visum und diese Alternative heißt Esta oder Vista Waiver Programm. Esta ist ein elektronisches Reisebewilligungssystem, das online beantragt wird. Anders als beim Visum dauert die Bewilligung hier nur zwischen fünf Minuten oder maximal 72 Stunden. Mit Esta dürfen Besucher nur 90 Tage in den USA bleiben, und es ist daher für Touristen ebenso ideal wie auch für Geschäftsreisende oder diejenigen, die sich einer ärztlichen Untersuchung in den USA unterziehen möchten. Für Esta spricht, dass es kaum Papierkram gibt, es online beantragt und sehr schnell bewilligt wird. Alle, die in die USA einwandern wollen, können das mit Esta nicht, hier wird ein Visum benötigt.

Wer kann Esta beantragen?

Esta wird nicht in allen Staaten angeboten. Möglich ist es unter anderem für USA Reisende, die aus Australien, Österreich, Dänemark, Deutschland, Belgien, Finnland, Frankreich, Irland, Neuseeland, Norwegen, Schweden, Spanien, Estland, Ungarn, England, Tschechien oder auch Litauen, Italien oder Südkorea kommen. Für alle anderen gilt: Sie müssen den Weg über die Botschaft nehmen und ein Visum beantragen.

 

Esta oder Visum?Bildquelle: www.esta-fragen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.